Ausstellung am 27. Januar 2018

(Beginn 18:00 Uhr)

Vernissage
 
Die Kunstwerke werden seit 1897 in der traditionsreichen Werkstatt
Kupferarbeiten Philipp Basche“ gefertigt.
In der einmaligen Technik der Galvanoplastik eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, mit dem Metall Kupfer zu arbeiten. Dies betrifft sowohl die Form-, als auch die Farbgebung.
Als Teil des YAC – Ateliers hat der gelernte Kunsthistoriker Tom Schuster die Skulptur an die Wand gebracht. Dabei bedient er sich spezieller Bildhauertechniken, um die gezeigten Strukturen und Reliefs zu erzeugen.
Durch die Aufteilung in mehrere, streng gegliederte Teile wird einerseits das Chaos gegliedert und andererseits die klare Form zerstört.
 
Vernissage
Vernissage
Vernissage
 

Ausstellung am 24. Februar 2018

(Beginn 18:00 Uhr)

Vernissage

„Der Mensch ist nur da ganz Mensch , wo er spielt.“

(Fr. v. Schiller)

Statt der üblichen Vita fasse ich das, was die Kunst mir eröffnet hat , in Sätzen zusammen, die von klugen Leuten bzw. vom Volksmund stammen; dies sind Sprüche /Zitate/Äußerungen, die sich im Laufe meines Daseins immer wieder bestätigen (konnten), und die gut sind – warum sollte ich also Neues verfassen …

„Jeder ist anders und doch sind alle gleich auf unserem Narrenschiff .“ (Fr. v. Schiller)

 „Der grösste Lehrmeister ist die Natur.“ (Fr. de Goya)


Josef Kreileder:

Weltreisender, Geschichtenerzähler und Lehrer präsentiert seine Kunst.

Ausstellung am 24. März 2018

(Beginn 18:00 Uhr)

Vernissage
Planet Mensch, Richard Keller (Barytpapier, 24x30cm)
Vor genau einem Jahr, am 24. März 2017, bezogen wir, der AuGlobal e.V., erstmals unser Vereinshaus am Paulanerplatz 10. Dieser Tag, der 24. März 2018 markiert somit das einjährige Bestehen unseres Kunst- und Kulturvereins. Anlässlich dieser Feierlichkeiten lädt Sie der AuGlobal e.V. herzlich zu unserer Vernissage ein. Es stellen unsere hauseigenen Künstler aus. Künstler, die unseren Verein im Laufe von einem Jahr geprägt und unterstützt haben und somit zum festen Bestandteil des Teams von AuGlobal wurden. Neben der Kunst vervollständigen wir unser Angebot mit Speis & Trank und der akustischen Live Band Culttree, die in neuer Besetzung und vielen neuen Songs ihren zweiten Auftritt hier im Verein hat.
Zu den Künstlern gehören unter anderem: (v. l. n. r.)
Christian Burger, Julia Maier, Davor Jelecevic, Güner Keller, Richard Keller, Robert Keller, Chiara Mirarchi, Hannes Hoffer.
Vernissage
 

Ausstellung am 07. April 2018

(Beginn 18:00 Uhr)

Vernissage
 
Detlev Langer:
Passend zu den Ostertagen stellt am dem 07. April der Kerzenmacher Detlev Langer seine Kunst im AuGlobal e.V. aus. Dazu gehören neben Osterkerzen auch eine Auswahl von Skizzen seiner vergangenen Projekte und Arbeiten.
Somit gewähren wir unseren Besuchern einen neuen Einblick in das Schaffenswerk von etwas Unscheinbaren, was manche von uns gerne übersehen. Der aufwändige Schaffensprozess, von der Auswahl einer Bibelstelle, zum Sammeln der Materialien und dem Entwerfen von Plänen und Skizzen, bis hin zur endgültigen Umsetzung an der Kerze, wird ausführlich von Detlev Langer dargelegt und präsentiert.
Detlev Langer sucht hierfür die feinsten Materialien auf: Handgezogene Kerzen, ungewöhnliche Dekorationselemente, seien es Edelsteine oder Fundstücke aus dem Urlaub, sowie spezielle Wachse. Detaillierte Zeichnungen und Pläne fertigt er in Anbetracht der ausgesuchten Bibelstellen, um schlussendlich in feinster Präzisionsarbeit die Elemente zusammenzufügen um eine Osterkerze zu schaffen. Der Kerzenmacher nimmt sich für eine einzige Kerze mehrere Monate Zeit, manchmal dauert es sogar ein ganzes Jahr. Eine Mühe, die er bei dieser Ausstellung hervorheben kann!
Vernissage
 

Ausstellung am 19. Mai 2018

(Beginn 18:00 Uhr)

Vernissage
 
Max und Philip:
Die Studenten Max Wencelides und Philipp Zrenner der Münchner Kunstakademie präsentieren am 19. Mai in der Ausstellung “Abriss?” Ihre Installationen und Malereien. Mit Malereien und Skulpturen aus ihrem Repertoire stellen sie einen neuen gemeinsamen künstlerischen Dialog dar. In einem Spiel von Call and Response, wo die Künstler ihre Rufe gegenseitiger beantworten, erfahren sie eine neue Art der künstlerischen Arbeit und einen engen Austausch untereinander. Hier stellt unter Anderem die Abstraktion und Auflösung bekannter Konzepte bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der Traditionalität zum Werk stellt ein zentrales Thema ihrer Arbeit dar.
Philipp Zrenner (*1995) der ursprünglich Medienkunst studierte findet sich nun in der Bildhauerei wieder. Er arbeitet oft mit alltägliche Gegenstände die er mit gezielten Eigriffen aus ihrem ursprünglichen Kontext zieht. So entstehen, oft mit Humor gespickte, neue Geschichten, die den Betrachter seine wohl bekannten Alltag neu hinterfragen lassen.
Maximilian Wencelides (*1992) verwandelt Alltagsmaterialien, wie Plakatpapier zu neuen Assemblagen, Bildern und Objekten. Durch die Beschaffung des Rohstoffs, die er für seine Arbeiten benötigt, entstehen so Zensuren im öffentlichen Raum. Die so entstandenen Bildwelten werden oft von dem Studenten in seine Urbane Umgebung zurückgeführt.
Vernissage
 

Ausstellung am 09. Juni 2018

(Beginn 18:00 Uhr)

Vernissage
 
A.Beck
Der gebürtige Stuttgarter A. Beck (geboren 1964) präsentiert am 09. Juni seine gefühlvoll inspirierte Kunst im AuGlobal e.V. Tradition und Kultur gepaart mit modernen Praktiken zeichnen die spirituellen Werke von A. Beck aus. Der Künstler stellt dem Betrachter die Aufgabe den ersten oberflächlichen Blick auf seine Malerei zu verwerfen, um mit Hilfe der ausgeklügelten Titel in die Bildwelten und Thematiken eintauchen zu können.
Vernissage
 

Ausstellung am 30. Juni 2018

(Beginn 18:00 Uhr)

Vernissage
 
Olivia Humbert
Olivia wurde am 21. März 1985 in Paris geboren. Bereits in ihrer Jugend lernte sie die Malerei, das Zeichnen und andere Kunst-Techniken im Umfeld ihres Großvaters. Dieser war selbst ein Kunstmaler, der ihr die Liebe zu dieser außergewöhnlichen und bezaubernden Kunst als Vermächtnis hinterließ. Aus diesem Hintergrund erklärt sich ihre Leidenschaft für die Kunst als Art des Ausdrucks und der Kommunikation.
Die französische Malerin Olivia Humbert zeigt Ihre von leidenschaftlichem Duktus und verspielter Dimensionalität geprägte Kunst. Struktur, Form und Farblichkeit sind Bestandteile ihres freien Ausdrucks der Sinne. Mit einem Bezug zur Sachlichkeit vermittelt sie die Passion des Schaffens und die Magie ihrer Fantasie.
Vernissage
 

Ausstellung am 21. Juli 2018

(Beginn 18:00 Uhr)

Vernissage
 
Gerhard Grabsdorf :
In puristischer Manier zeigt Gerhard Grabsdorf seine Heimatstadt München in einem anderen Licht. Ganz getreu dem Motto “Nicht alles, was glänzt, ist Gold” lichtet er alltägliche Szenen aus seinem Alltag ab und setzt seinen Fokus auf die Spuren und Zeichen des Menschen. Dabei spiegelt er die dunkle Seite einer der schönsten Städte der Welt wieder, mit einem Hauch von Eleganz und Humor, Romantik und Melancholie. Zu seinen zentralen Themen, die er nicht inszeniert oder durch fotografische Methoden manipuliert, zählen dementsprechend Baustellen und Ruinen, Streetarts und Bausünden. Gerhard Grabsdorf selbst steht bescheiden hinter seinen Werken; er selbst definiert sich nicht als Fotograf: “Ich fotografiere nur.”
 
Vernissage
 
Geboren 1964 in München, wohnt und arbeitet in München 
Seit 1994     
• Freiberuflich tätig im Bereich neue Medien, Multimedia und Internet 
  (Konzeption, Entwicklung und Projektmanagement) 
• Digitale Kunst / digital samples & remixes 
Seit 2007 
• Künstlerische Fotografie, Schwerpunkt München und Dokumentation 
Seit 2009 
• Aufarbeitung des Fotoarchivs des Großvaters Herbert Wendling mit historischen Münchenfotografien: 
  Archiv Wendling 
Seit 2010 
• Galerie Gerhard Grabsdorf 
  Jährlich ca. 3 – 8 Ausstellungen unterschiedlicher Genre und Künstler 
• Jährlicher Editions-Kalender München mit historischen Münchenfotografien aus dem Archiv Wendling 
2011 
• Fotoausstellung / München in der Vor- und Nachkriegszeit / Valentin-Karlstadt-Musäum / München 
Seit 2011 
• München 2 – 5 / Ausstellungsserie mit historischen Münchenfotografien / Kunstbehandlung / München 
2014 – 2015 
• » LowTech Instruments Museum « I und I I 
1994 – 2016 
• Mehrere eigene Ausstellungen und Teilnahme an Gruppenausstellungen mit digitaler Kunst und Fotografie 
1996 – 2015 
• Herausgeber des Münchner Kunst- und Kulturportals 089.com 
2017 
• » LowTech Instruments Museum I I I « 
• München im Blick, Fotoausstellung mit Fotografien seines Großvaters und eigenen Arbeiten (ab 17.11.2017) 
2018  (geplant) 
• Fotoausstellung / AuGlobal / München/ Juli 
• Fotobuch München mit Werken des Archiv Wendlings / Spätsommer 2018